Aktuelles

"Dali malt die Bibel"

Kreuzkirche

Vom 25.02. - 15.04.2018 sind in der Kreuzkirche 20 lizensierte Abdrucke aus den weltberühmten Bibelgrafiken von Salvator Dalí zu sehen. Die Eröffnung findet im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst am 25.2. statt.

 

Salvatore Dali, Die Kreuzigung, 1964

Salvatore Dali, Die Kreuzigung, 1964

In den Jahren 1963 bis 1965 schuf der Surrealist Salvadore Dalí über einhundert Lithografien für eine neue Bibelausgabe („Biblia Sacra“). Dafür setzte sich der Künstler intensiv mit der
Heiligen Schrift auseinander. Die Werke gelten mit denen von Marc Chagall u.a. als bedeutendste Bibelillustration des 20. Jahrhunderts. „Dalís farbexplosive und umfangreiche Illustrationen sind als Jahrhundertwerk zu verstehen, das an Genialität und künstlerisch handwerklichem Können alles Bekannte in den Schatten stellt", formulierte das Münchner Künstlerhaus, in dem die Originale in einer Ausstellung 2017 zu sehen waren.


Vom 25.02. - 15.04.2018 sind in der Kreuzkirche Bonn 20 lizensierte Abdrucke aus dem Bilderzyklus Dalís zu sehen. Sie befinden sich im Privatbesitz von Pfr. i.R. Herbert Specht, Bad Wörishofen. Die gezeigten Drucke beschäftigen sich kirchenjahres- gemäß mit den Themen Passion und Ostern. Die Bilder mit den angefügten Kommentaren zeigen, wie genau sich Dalí mit der biblischen Botschaft befaßt hat. Die Bilder sind während der Öffnungszeiten der Kirche zu sehen. Der Eintritt ist frei. Führung von Gruppen ist nach vorheriger Anmeldung möglich.


Vernissage:
Sonntag, 25.02.2018 10 Uhr, mit einem Themengottesdienst in der Kreuzkirche (Liturgie: Kreuzkirchenpfarrer Gerhard Schäfer, Predigt: Pfr. i.R. H. Specht, Bad Wörishofen),
anschließend Ausstellungseröffnung durch Pfr. i.R. H. Specht.

Finissage:
Sonntag, 15.04.2018