Detailansicht (Termine)

ABGESAGT: Kantorei der Kreuzkirche zu Gast beim Beethovenfest 2020

Datum: 14.03.2020
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Kreuzkirche

Mit großem Bedauern teilt die Kreuzkirchenmusik mit, dass alle musikalischen Veranstaltungen in der Kreuzkirche ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt werden. Diese Entscheidung folgt aus einer entsprechenden Empfehlung der Bundesregierung und der vorgegebenen Risikoanalyse der Länder, um gegen die Verbreitung des Corona-Virus in Stadt und Region vorzugehen.

Bereits erworbene Tickets für das geplante Konzert KARFREITAGSZAUBER am 29. März werden über die jeweiligen Vorverkaufsstellen von BONNTICKET vollständig rückerstattet.

Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis. Wir alle hoffen, dass die Auswirkungen des Corona-Virus auf das gesellschaftliche Leben und damit auch auf den Konzertbetrieb bald wieder nachlassen.

 

Salvatore Sciarrino: „Quando ci risvegliamo“ (2015)
Giuseppe Verdi: „Quattro pezzi sacri“ („Vier geistliche Stücke“)

Mit seinen „Quattro pezzi sacri“ – einem Zyklus geistlicher Vokalwerke – kehrte der späte Verdi zu seinen kirchenmusikalischen Anfängen zurück. Das abschließende „Te Deum“ hielt er selber für sein bestes Werk. Dennoch dauerte es lange, bis die Qualität seines musikalischen Vermächtnisses erkannt wurde, und eine Aufführung aller vier „Stücke“ bleibt bis heute selten. „Sie sind (…) so nach innen gekehrt, dass eine konzentrierte Einfühlung dazu gehört, ihre Mitteilung zu empfangen“ (Hans Gál). Nach innen gekehrt, im Leisen lebend ist auch die zarte und zugleich sinnlich oszillierende Musik des Sizilianers Salvatore Sciarrino. Beethovens „Chorfantasie“ hat ihm Pate gestanden zu „Quando ci risvegliamo“ – „Wenn wir erwachen“. Wir erwachen erst in der Stille, nur so kann unser Geist sich öffnen. Es geht um Wahrnehmung und Bewusstsein, um unser Ruhigwerden für andere Erkenntnisformen. Unüberhörbar hat die Musik-Philosophie Sciarrinos einen Zug ins Mystische. Ein Abend der wesentlichen, der „letzten“ Dinge.

Ingrid Waldvogel Sopran
Philharmonischer Chor der Stadt Bonn (Einstudierung Paul Krämer)
Kantorei der Kreuzkirche Bonn (Einstudierung Karin Freist-Wissing)
Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi
Tito Ceccherini Dirigent

Karten über BonnTicket