Aktuelles

Gesang gegen die Ohnmacht

Gottesdienst

Mit dabei bei unseren Friedensandachten: die Chorsängerinnen und Chorsänger der Kreuzkirchenmusik.

Ein unfassbar grausamer Krieg erreicht uns jeden Tag über die Medien. Wir hören und sehen - und fühlen uns doch ohnmächtig.

Deshalb gibt es jeden Donnerstag um 19 Uhr in der Kreuzkirche ein Friedensgebet mit der Bitte um Frieden in der Ukraine.

Dieses Friedensgebet soll die unbedingte Solidarität mit den Menschen im Kriegsgebiet und den Menschen, die gegen Krieg sind, ausdrücken.

Als Zeichen der Solidarität werden wir ukrainische Lieder in den Friedensgebeten mit Liedern aus aller Welt vereinen.

Die Musikerinnen und Musiker der Kreuzkirchenmusik und die Pfarrerinnen und Pfarrer sind dabei.

Alle sind herzlich eingeladen!

 

(FrW)